Mein Weg bei ERNI

Marco Meier

Marco ist bei einer Absolventenmesse seiner Hochschule mit Mitarbeitenden der ERNI Schweiz ins Gespräch gekommen. So ergab sich für ihn die Möglichkeit, nach seinem Wirtschaftsinformatikstudium als Consultant im Projektmanagement bei der ERNI Schweiz zu starten. Mit seinen heutigen Arbeitskollegen tauscht er sich noch immer gerne aus. Das ist für ihn ein fester und wichtiger Bestandteil in der abwechslungsreichen Consulting-Branche. 

Was ist Dein beruflicher Background und wie bist Du zu ERNI gekommen?

Ich habe Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern studiert und konnte währenddessen bereits viel praktische Erfahrung sammeln. Die Projektarbeit im Team hat mir sehr gut gefallen, was mich nach meinem Abschluss dazu bewogen hat ins Projektmanagement zu gehen. Bei einer Absolventenmesse bin ich dann zum ersten Mal mit ERNI in Berührung gekommen. Ich habe mich mit spannenden ERNI-Mitarbeitenden ausgetauscht und wurde anschliessend zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Durch meine überzeugende Leistung hatte ich das Glück, direkt nach meinem Studium die Möglichkeit zu erhalten, meine Karriere im Projektmanagement bei ERNI zu starten.

Was ist Deine Position bei ERNI und mit welchen Aufgaben befasst Du Dich aktuell?

Ich bin Junior Consultant im Projektmanagement und momentan in zwei verschiedenen Funktionen tätig. Zum einen begleite ich ein grosses Schweizer Unternehmen bei einem SAP-Migrationsprojekt. Ich berate Fachexperten in der Anforderungserfassung und bei der Definition von Qualitätsrichtlinien. Ausserdem erstelle ich Konzepte und moderiere Workshops im Rahmen der Erfassung, Validierung und dem Design von Requirements. Hierbei machen viele verschiedene Stakeholder die Arbeit im Projekt abwechslungsreich und spannend. In meiner zweiten Funktion unterstütze ich meinen Linemanager als Projektleiter. Das gibt mir die Möglichkeit, von seiner langjährigen Erfahrung zu profitieren.

Nach abwechslungsreichen Arbeitstagen im Büro findet Marco bei seinem Hobby, dem Football, eine Möglichkeit, um sich auszupowern.

Was ist die wertvollste Erkenntnis, die Du während Deiner Arbeit bei ERNI gewinnen konntest?

Durch meine Mitarbeit in zahlreichen Projekten konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln und mein Wissen erweitern, was zu meiner persönlichen Weiterentwicklung beigetragen hat. Auch habe ich schnell viele ERNIans kennengelernt, mit denen ich meine Erfahrungen austauschen konnte. Die wichtigste Erkenntnis für mich ist, dass man flexibel und aufgeschlossen sein sollte, um möglichst viel lernen zu können. Denn ERNI bietet einem eine Vielzahl von Möglichkeiten. Wer Offenheit und Flexibilität mitbringt, hat grössere Chancen, um sich im Unternehmen zu vernetzen und weitere Erfahrungen zu sammeln.

Was schätzt Du am Arbeitsumfeld der ERNI am meisten?

Die gegenseitige Unterstützung und Hilfe unter den ERNIans ist sehr wertvoll. Ganz egal, an welchem Standort man sich gerade befindet – das kollegiale Umfeld bietet eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Gerade in der Consulting-Branche, wenn viel Zeit beim Kunden verbracht wird, spielt der Kontakt und Austausch mit den Arbeitskollegen eine grosse Rolle. Ein weiterer Punkt, den ich bei ERNI sehr schätze, ist das hybride Arbeitsmodell. Ich kann aus einem der ERNI-Büros, beim Kunden vor Ort oder im Homeoffice arbeiten. Das schafft Abwechslung und sehr viel Flexibilität.

Bist Du bereit für Deinen nächsten Karriereschritt?

Und willst auch Du Deinen Weg bei der ERNI Schweiz starten? An unseren vier Standorten in der Schweiz haben wir derzeit einige Stellen ausgeschrieben. Vielleicht findest Du genau das Richtige für Dich.

ERNI - Swiss Software Engineering • GTC/Privacy policy  •  Legal notice

© 2024 ERNI - All rights reserved