Mein Weg bei ERNI

Mariano Amalfi

Die Arbeit in einem Consulting Unternehmen im Bereich Software Engineering bietet Mariano die Möglichkeit, einen Einblick in verschiedene Branchen zu erhalten. Bei der ERNI Schweiz ist er Expert Consultant für Enterprise Agility und repräsentiert das Unternehmen als Experte gegenüber Kunden. In den vergangenen zehn Jahren bei der ERNI Schweiz, hat er erfahren, wie wichtig es ist, über den Tellerrand hinauszuschauen, um kontinuierlich neue Dinge zu lernen.

Was ist Dein beruflicher Background und wie bist Du zu ERNI gekommen?

Nachdem ich meine Wirtschaftsmatura abgeschlossen habe, begann ich ein Ökonomiestudium an der Universität Zürich. Jedoch merkte ich schnell, dass ich eine Faszination für Computer habe, welche in einem rein wirtschaftlichen Studium zu kurz kommt. Also wechselte ich nach kurzer Zeit in den Studiengang Informatik. Früh war klar, dass dies mir die Chance ermöglichen wird, in verschiedenen Branchen arbeiten zu können, denn: «Every Business is a Software Business». Bevor ich bei ERNI angefangen habe, habe ich fünf Jahre lang als Software Ingenieur gearbeitet und dabei meinen technischen Background aufgebaut. Der Grund für meinen Wechsel zu ERNI war der Wunsch, meine Kommunikationsfähigkeiten weiterzuentwickeln und Verantwortung in einer Führungsposition im Team zu übernehmen.

Was ist Deine Position bei ERNI und mit welchen Aufgaben befasst Du Dich aktuell?

Als Expert Consultant für Enterprise Agility bin ich dafür verantwortlich, ERNI gegenüber Kunden als Experte zu repräsentieren. In meinem derzeitigen Projekt arbeite ich als SAFe Scrum Master und begleite zwei Teams. Meine Hauptaufgabe besteht darin, den Agile Release Train (ART) weiter zu entwickeln und die gesamte Organisation agiler zu gestalten. Meine technische Expertise ermöglicht es mir, komplexe Situationen einzuschätzen. Zudem kann ich wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Stakeholdern sammeln, um die Kommunikation zwischen Business und Engineering zu optimieren. 

Ganz egal ob im Berufsalltag oder privat, beim Wandern in den Bergen: Mariano erkundet gerne neue Gebiete.

Was ist die wertvollste Erkenntnis, die Du während Deiner Arbeit bei ERNI gewinnen konntest?

Bei ERNI werden einem keine Grenzen gesetzt. Natürlich geht nicht alles von heute auf morgen, aber Einsatz und Geduld zahlen sich aus. Anfangs vermeintlich schwierige Mandate waren rückblickend sehr spannend. Wie eine Situation verläuft, liegt immer in der eigenen Hand und hängt davon ab, wie man sich einbringt. Dabei kann sich die eigene Rolle im Mandat ebenfalls ändern und mit jeder Erfahrung weiterentwickeln. Die ERNI hat sich, genauso wie ich mich selbst, kontinuierlich weiterentwickelt. Es ist wichtig zu erkennen, dass nur weil etwas derzeit nicht möglich ist, das nicht bedeutet, dass es für immer unmöglich sein wird. Eigeninitiative wird hoch geschätzt und wer klare Ziele hat, wird diese auch erreichen können.

Was schätzt Du am Arbeitsumfeld der ERNI am meisten?

Es besteht die Möglichkeit, jederzeit mit jedem Mitarbeitenden zu sprechen, wenn ich ein Anliegen habe oder dieses sogar direkt beim CEO anzubringen. Die Kultur bei ERNI ist entscheidend: Alle sind stets offen, freundlich, hilfsbereit und man wird nie zurückgewiesen. Ich denke, wir haben alle gemeinsam, dass wir motiviert sind, professionell arbeiten und gleichzeitig Spass haben wollen. Es sind die Menschen, die ERNI ausmachen. Ich habe hier im Verlaufe der Jahre Freunde gefunden und dafür bin ich sehr dankbar.

Bist Du bereit für Deinen nächsten Karriereschritt?

Und willst auch Du Deinen Weg bei der ERNI Schweiz starten? An unseren vier Standorten in der Schweiz haben wir derzeit einige Stellen ausgeschrieben. Vielleicht findest Du genau das Richtige für Dich.

ERNI - Swiss Software Engineering • GTC/Privacy policy  •  Legal notice

© 2024 ERNI - All rights reserved